Ehrbarer Kaufmann – Ehrbare Kauffrau

Managerinnentalk: Frau Peschl, Sie haben die Werte und Denkmuster von Frauen und Männern im Topmanagement untersucht. Wer hat denn nun ein höheres Wertebewusstsein?

Karin Peschl: Zumindest sehen Frauen im Top Management einiges anders.

MT: Aha. Und was?

Karin Peschl: Topmanagerinnen haben eine äußerst sensible Antenne bezüglich der gelebten Moral und stehen dem Thema sehr kritisch gegenüber. Sie sprechen Ihre Meinungen sehr deutlich und direkt aus, sprechen offen über Missstände; auch im eigenen Umfeld, ohne Scheu vor Selbstkritik. Die „Wir-AG“ statt der „Ich-AG“ steht im Vordergrund der Betrachtung. Beziehungen zum Umfeld, zwischenmenschliche Aspekte und Verantwortung bestimmen die persönliche „Werte DNA“

MT: Das Genderthema hat zurzeit ja Hochkonjunktur. Sind das Initiativen zur Imageaufbesserung oder wollen Ihre Auftraggeber wirklich mehr weibliche Bewerber sehen?

Karin Peschl: Die allgemeinen Diskussionen haben den Stein sicherlich ins Rollen gebracht. Die Motive der Entscheidungsträger sind sekundär. Wichtig ist, dass Frauen in Führungssituationen kommen und somit den Prozess stärken und beschleunigen. Ich kann durchaus bestätigen, dass meine Auftraggeber/innen immer mehr nach weiblichen Kandidatinnen fragen.

MT: Was empfehlen Sie Bewerberinnen, worauf sollten Sie beim Interview achten?

Karin Peschl: Mit Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen die Kenntnisse und die gewonnenen Erfahrungen darstellen und verkaufen. Bescheidenheit und „understatement“ sind im Bewerbungsinterview fehl am Platz. Frauen neigen oft dazu, Ihre Kenntnisse als selbstverständlich anzusehen und betonen Bereiche wo sie noch nicht sattelfest sind. Entscheidend ist auch ein authentischer Auftritt. Eine klare Darstellung seiner Person unterstützt die Glaubwürdigkeit und ist vertrauensbildend. Diese Person wirkt sympathisch,  ist selbstbewusst und hat Ausstrahlung.

Karin Peschl ist Managing Partner bei Signium International; Download der Studie Ehrbarer Kaufmann_Ehrbare Kauffrau als pdf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, At the Top, Forschung, Knowing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ehrbarer Kaufmann – Ehrbare Kauffrau

  1. Sehr interessante Ergebnisse. Ich habe allerdings den Eindruck, dass bei den echten Leistungsträgern, egal ob männlich oder weiblich, die Werteebene ähnlich ist. Vielleicht haben die Werte eher etwas mit dem „Leistungs-Typ“, als mit dem Geschlecht zu tun?! Viele Eigenschaften, die erfolgreichen Frauen zugeschrieben werden, findet man nämlich auch bei männlichen Leistungsträgern. Ich habe dazu kürzlich einen Artikel auf meinem Leistungsträger-Blog geschrieben: Typisch Frau? Typisch Führungskraft!.

Schreibe einen Kommentar