Wieviel Urlaub steht Teilzeitkräften zu?

Rechtstipp von Dr. Monika Schmidt, Rechtsanwältin/Fachanwältin für Arbeitsrecht, Dr. Matzen & Partner

Diese Frage stellt sich häufig bei Mitarbeiterinnen, die aus einem Vollzeitarbeitsverhältnis in Elternzeit gehen und anschließend eine Teilzeittätigkeit ausüben, betrifft aber generell jeden Wechsel von Vollzeit in Teilzeit im laufenden Kalenderjahr.

Nehmen Sie an, Sie arbeiten in Vollzeit und haben am 31.08. eines Jahres einen Resturlaubsanspruch von 15 Arbeitstagen; ab 01.09. sind Sie nur noch an drei Tagen pro Woche tätig. Wie viel Urlaub steht Ihnen dann für den Rest des Jahres noch zu: Würden Sie weiterhin an fünf Tagen in der Woche arbeiten, hätten Sie Anspruch auf drei Wochen Urlaub. Bei drei Arbeitstagen pro Woche machen 15 Tage Urlaub aber fünf Wochen aus. Haben Sie jetzt automatisch länger Urlaub oder wird der Anspruch entsprechend von 15 auf neun Tage reduziert, so dass im Ergebnis drei Wochen Urlaub bleiben? 

Aus Sicht des Arbeitgebers dürfte die ratierliche Kürzung der Urlaubstage und Anpassung an veränderte Arbeitszeiten als angemessene Folge der Arbeitszeitreduzierung angesehen werden. Dieser Auffassung folgte der Europäische Gerichtshof in seinem Beschluss vom 13.06.2013 allerdings nicht: der Anspruch auf Jahresurlaub, den ein Arbeitnehmer in der Zeit der Vollzeitbeschäftigung erworben hat, darf nicht gemindert werden. Im konkreten Fall hieß das, die Arbeitnehmerin durfte ihren gesamten Resturlaub – aus der Zeit vor Beginn der Elternzeit – nach dem Ende der Elternzeit nehmen und war damit nach ihrer „Rückkehr“ für einige Wochen von der Arbeitsleistung befreit.

Fazit: Will man sich als Arbeitgeber/Führungskraft davor schützen, dass sich bei Mitarbeitern auf diese Weise überraschend lange Urlaubsphasen aufbauen (bei einem Arbeitstag/Woche reden wir im oben genannten Beispiel über 15 Wochen Urlaub!), muss man darauf achten, dass der gesamte Resturlaub vor Beginn der Elternzeit bzw. dem Wechsel von Vollzeit- zur Teilzeittätigkeit genommen wird.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Knowing, News, Recht & Rat abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar