Blog-Archive

Die auf weibliche Führungskräfte spezialisierte Personalberatung Leading Women bietet wieder viele spannende Vakanzen wie z. B. Vice President Einkauf, Senior Manager Online Marketing oder Head of Business Intelligence. Frauen traut euch! Hier geht es zu den Top Jobs

Veröffentlicht unter Allgemein, Job Talk, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , , Kommentar

Women Executive Search denkt neu. Und neues Denken erfordert neue Herangehensweisen – abseits herkömmlicher Wege des Recruitings und geschlossener Netzwerke. LEADING WOMEN profitiert vom direkten Zugang zur weiblichen Zielgruppe und realisiert so erfolgreich zielgerichtete Suchstrategien für Besetzungen der oberen Führungs-, Vorstands- und Aufsichtsratsebene. Auswahl aktuelle Positionen:

Diversity Manager (w/m)

Head of Business Intelligence (f/m)

Head of Vendor Management (f/m)

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Job Talk, News, Talking | Verschlagwortet mit , Kommentar

Sylvia Tarves ist eine Pionierin, wenn es darum geht, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen. Christiane Wolff von EditionF hat mit ihr gesprochen.

Auszug:

…“In deinem täglichen Job hast du es seit vielen Jahren mit der Vermittlung von weiblichen Führungskräften und Aufsichtsrätinnen zu tun. Was hat sich deiner Ansicht nach in den letzten zehn Jahren geändert und was muss sich noch ändern, damit es einen höherenFrauenanteil gibt?

„Vor zehn Jahren war es uns noch gar nicht wirklich bewusst, dass das ,A Man’s World’ in den Top-Etagen der Unternehmen ist beziehungsweise wir haben es stumm hingenommen, da Frauen oft die Fehler immer zuerst bei sich suchen. Eine Männerquote von 99,9 Prozent in den Entscheider-Positionen wurde als normal eingestuft. Seit fast fünf Jahren ist das Thema ,mehr Frauen in Führungspositionen’ erst in der Gesellschaft unter wirtschaftlichen und nicht feministischen Gesichtspunkten diskutabel. Das Problem ist nicht, die sehr gut ausgebildeten Frauen am Markt zu finden. Das Problem ist, dass wir in Deutschland keine gendergerechten Recruiting – und Auswahlverfahren haben. Das heißt, es wird heute immer noch nach überholten männlichen Karrieremustern ausgewählt. Das müssen wir ändern und das ist unter anderem das Ziel der ,Mixed Leadership Conference’“. Bei der Besetzung von Aufsichtsratsfunktionen wird immer noch im ,Old Boys Network’ gesucht, wo bekanntlich keine oder wenige Frauen sind. Eine weiteres Thema ist, dass es keinen qualitativen Prozess zur Auswahl von Aufsichtsräten gibt und auch keine Anforderungskriterien.“

Was sind die wichtigsten Qualitäten, die eine Führungskraft heute mitbringen muss? Und unterscheidest du dabei zwischen Frauen und Männern?

„Talent ist keine Frage des X- oder Y-Chromosoms, genauso wenig wie Führung. Die Veränderung der Führungskultur vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung in allen Bereichen bedeutet, dass Führungskräfte kooperativer und transparenter agieren sowie offener kommunizieren und stärker in Netzwerken wirken müssen. Diese Eigenschaften schreibt man im Großen und Ganzen mehr Frauen zu. Insgesamt geht es aber immer um die Kompetenzvielfalt beider Geschlechter für den wirtschaftlichen Erfolg.“

Welche drei Tipps kannst du Frauen geben, die ihren nächsten Karriereschritt planen?

„Mutig sein, Netzwerken, sich sichtbar machen.“

Den ganzen Artikel lesen auf editionf

Veröffentlicht unter Allgemein, At the Top, Karriere-Impulse, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , , , , , , Kommentar

Der Markt der Personalberater wächst, Frauen profitieren jedoch selten davon. Von den 2014 vermittelten Kandidaten waren nur 22 Prozent weiblich – und lag damit auf dem Niveau von 2012 und 2013. Die Frauenoffensive ist also erstmal ausgeblieben. Ob es daran lag, dass die Headhunter keine geeigneten Frauen finden konnten, Frauen seltener wechseln wollen oder die Unternehmen männliche Kandidaten bevorzugten, kann aus den Zahlen allein nicht abgelesen werden. Das Verhältnis 1:5 spiegelt aber durchaus die aktuellen Anteile von Männern und Frauen in Führugspositionen wider.

Zum Artikel: karriere.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Job Talk, News | Verschlagwortet mit , , Kommentar

Unternehmen und Headhunter behaupten ja gerne, sie fänden keine geeigneten Frauen für den Vorstandsposten und schon gar nicht für die 30 handverlesenen Topjobs des Vorstandsvorsitzenden der DAX-30-Konzerne. Das wollen EDITION F, Handelsblatt und Huffington Post ändern. Gemeinsam suchen sie „25 Frauen, die wir bis 2025 als DAX-30-CEO sehen wollen“ und rufen die Öffentlichkeit dazu auf, herausragende Frauen zu nominieren.

Mehr zu den Nominierungsdetails unter: editionf.com

 

Veröffentlicht unter Allgemein, At the Top, Förderung, Knowing, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , Kommentar

Mit dieser neuen Plattform, einer Mischung aus Jobportal und optionaler Recruiting-Leistung, vermittelt LEADING WOMEN qualifizierte Frauen ab drei Jahren Berufserfahrung bis einschließlich mittlere Managementebene in eine Fach- und Führungskarriere.

Zu den aktuellen Topjobs: LeadingWomen 2 Be

Veröffentlicht unter Allgemein, Job Talk, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , , Kommentar

Mit dieser neuen Plattform, einer Mischung aus Jobportal und optionaler Recruiting-Leistung, vermittelt LEADING WOMEN qualifizierte Frauen ab drei Jahren Berufserfahrung bis einschließlich mittlere Managementebene in eine Fach- und Führungskarriere.

Zu den aktuellen Topjobs: LEADING WOMEN 2 BE

Veröffentlicht unter Allgemein, Job Talk, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , , Kommentar

Von Sylvia Tarves, Gründerin der Personalberatung Leading Women und LeadingWomen2Be, die Unternehmen bei der Suche nach Frauen für Führungspositionen unterstützt.

Der Schlüssel zum Erfolg

Da dies in einer Person – egal ob männlich oder weiblich – schwer umzusetzen ist, ist es somit das ausgewogene Verhältnis von Männern und Frauen im Führungszirkel, das den Erfolg ausmacht. Ein gemischtes Managementteam schafft gute Voraussetzungen dafür, bei management-relevanten Verhaltensweisen nicht in Extreme abzurutschen und ein Unternehmen nachhaltig voranzubringen.

Frauen wollen männlich sein

Das stereotype Bild eines Top-Managers in unserer Gesellschaft ist stark „männlich“ geprägt. Somit haben viele Frauen in Führungspositionen immer noch das Gefühl, die Maske des Mannes aufsetzen zu müssen, um zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitragen zu können. Hiervon gilt es sich zu lösen. Beide Geschlechter müssen in ihrer Rolle authentisch bleiben, ihre Stärken leben, sich ergänzen.

Unterschiedliche Eigenschaften

Um ein Unternehmen erfolgreich zu führen, erfordert es zum Beispiel mutiges Agieren in unternehmerisch anspruchsvollen Situationen. Frauen sind von Haus aus weniger risikobereite und umsichtigere Entscheider, was Fehlentscheidungen verringert.

Den ganzen Artikel lesen: focus.de

Veröffentlicht unter Allgemein, At the Top, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , , , Kommentar

managerinnentalk.de: Die Forderung nach mehr Frauen in Toppositionen und die 30-Prozent-Quote für die Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen ab 2016 machen den Mangel an weiblichem Spitzenpersonal in Deutschland mehr als deutlich. Kein Wunder, wenn Personalberater „Danke“ sagen, sie scheinen die wahren Profiteure zu sein. Und müssen nun international nach Frauen fahnden. So hat zum Beispiel Daimler jüngst die Kanadierin Andrea Jung in den Aufsichtsrat berufen. Der Karstadt-Konzern wird künftig von der schwedischen Ex-Ikea-Managerin Eva-Lotta Sjöstedt geführt. Die Pipeline an Frauen aus Deutschland mit Topmanagementpotenzial ist offensichtlich immer noch nicht ausreichend gefüllt. Mehr dazu im nachstehenden Interview.

Kristin Schmidt, wiwo.de: Warum Männer nicht mehr Personalvorstand werden können und wieso die deutsche Industrie sich mit der Frauenquote schwer tut, erklärt Martin Semmler, Senior Partner von der Personalberatung Korn Ferry.

Herr Stemmler, Sie arbeiten seit fünf Jahren bei der Personalberatung Korn Ferry und sind für die Automobilindustrie in Europa zuständig. Wie viele Frauen haben Sie in dieser Zeit vermittelt?

Ganz genau kann ich das nicht sagen. Aber die Zahl ist sehr übersichtlich und deutlich geringer als bei den Männern. Außerdem habe ich die Frauen überwiegend in die kaufmännischen Bereiche vermittelt: Personal, Einkauf, Marketing. In technischen Positionen kommen nur sehr selten Frauen zum Einsatz – gerne würde ich mehr Frauen in Führungspositionen vermitteln.

Das ganze Interview lesen auf wiwo.de

 

Veröffentlicht unter Allgemein, At the Top, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , Kommentar

Die Ausgangslage ist günstig wie lange nicht: Einerseits ist die Frauenquote beschlossene Sache, zum anderen haben Unternehmen derzeit einen wachsenden Bedarf an qualifizierten Mitarbeiterinnen. Denn der Druck in den Unternehmen steigt, weibliche Kandidaten bei der Bewerberauswahl präsentieren zu können. Ab 2016 sollen mindestens 30 Prozent Frauen in den Aufsichtsräten großer börsennotierter Unternehmen vertreten sein. Für Vorstände und das obere Management ist ab 2015 eine sogenannte gesetzliche Flexi-Quote vorgesehen.

Unter www.leadingwomen2be.de findet Frau schnell und unkompliziert den für sie maßgeschneiderten Job in einer Führungsposition – Voraussetzung: eine akademische Ausbildung sowie mindestens drei Jahre Berufserfahrung – und Unternehmen die passende Mitarbeiterinnen. „Mit dem neuen Jobportal möchte ich Frauen und Unternehmen die Möglichkeit geben, sich zu finden. Mir ist es wichtig, den hochqualifizierten Frauen in Deutschland die Chance zu bieten, ihre Karrieren voranzutreiben und Unternehmen zu motivieren, ihre Unternehmenskultur für weibliche Karrierewege zu öffnen,“ erklärt Geschäftsführerin Sylvia Tarves ihr Engagement.

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Job Talk, News, Talking | Verschlagwortet mit , , , , Kommentar